Verbleibende Zeit

20. Oktober 2020 bis 10. April 2021
Suggestions

    Sie möchten die Gebärdensprache sofort verstehen? Das ist jetzt möglich.

    Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass es für einige Begriffe keine direkte Übersetzung in anderen Sprachen gibt? Wenn Sie glauben, dass es schwierig ist, Wörter zu übersetzen, dann sollten Sie versuchen, Handgesten zu übersetzen.

    Gebärdensprache ist für das menschliche Gehirn mit etwas Übung sehr einfach. Computer haben hingegen Schwierigkeiten, sie zu verstehen. Doch davon ließ sich KinTrans nicht abschrecken. Das Unternehmen arbeitet daran, Gehörlosen die Kommunikation mit Menschen zu erleichtern, die die Gebärdensprache nicht beherrschen – also der Mehrheit der Menschen.



    Für Gehörlose ist der Versuch einer Kommunikation bei Behörden oder Unternehmen in der Regel äußerst frustrierend und manchmal nur schriftlich auf Papier oder dem Smartphone möglich. Mobile Messaging-Dienste sind heute alltäglich. Wenn man einer Person gegenübersteht, wirkt diese Methode jedoch äußerst unpersönlich.

    KinTrans bietet eine intuitivere Art der Kommunikation: die Übersetzung von Gesten und Körperbewegungen in Text und Sprache. Auf diese Weise ist eine natürliche und positive Interaktion mit der Kommunikationsmethode möglich, mit der sich die Beteiligten jeweils am wohlsten fühlen.



    Mithilfe der „Innovation Impact“-Fördergelder von Expo Live kann KinTrans die nächste Entwicklungsphase angehen: die Implementierung von mehrsprachigen Kommunikationslösungen, um das System für weitere Sprachen nutzbar zu machen.