5 Mai 2020

Internationale Unterstützung für Verschiebung der Expo

Beteiligte an der Expo 2020 zeigen sich anlässlich der Abstimmung der BIE-Mitgliedsstaaten über das neue Startdatum 1. Oktober 2021 solidarisch mit der Verschiebung der Expo 2020 um ein Jahr.

Die offiziellen Handelspartner der Expo 2020 Dubai, teilnehmende Nationen und internationale Organisationen brachten ihre Unterstützung zum Ausdruck, nachdem die Mitgliedsstaaten des Bureau International des Expositions (BIE) mit einer Zweidrittelmehrheit für die Verschiebung der Weltausstellung um ein Jahr gestimmt hatten.

Die Expo 2020 findet nun vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 statt. Die Verschiebung erlaubt es allen Teilnehmern, die Auswirkungen von COVID-19 sicher zu bewältigen, und gibt Expo 2020 Dubai Zeit, sich auf das gemeinsame Ziel zu konzentrieren, durch innovatives Denken Lösungen für einige der dringlichsten Herausforderungen unserer Zeit zu finden.

Da aufgrund der COVID-19-Einschränkungen derzeit keine Generalversammlung des BIE stattfinden kann, haben die Mitgliedsstaaten per Fernwahl über die Empfehlung des BIE Executive Committee vom April abgestimmt, die Weltausstellung wie von der Regierung der VAE und vom Lenkungsausschuss der Expo 2020 vorgeschlagen zu verschieben.

Die Abstimmung lief zwar noch bis zum 29. Mai, doch die nötige Zweidrittelmehrheit war bereits in der ersten Woche nach Abstimmungsbeginn am 24. April erreicht.

Die folgenden Zitate von einem Querschnitt der Beteiligten in aller Welt veranschaulichen die eindeutige Unterstützung für die Expo 2020.

Gerardo Canta, Senior Managing Director bei Accenture im Nahen Osten: „Es ist unsere gemeinsame Verantwortung, die Gesundheit und Sicherheit der Weltgemeinschaft zu schützen. In diesem Kontext unterstützt Accenture als offizieller Premier-Partner die Weltausstellung dabei, gemeinsam mit Nationen und Organisationen in aller Welt dafür zu sorgen, dass das Wohlergehen der Besucher an erster Stelle steht. Wir freuen uns darauf, unseren Beitrag zu einem erfolgreichen und relevanten Event zu leisten, bei dem die besten Köpfe zusammenkommen, um eine bessere Zukunft zu schaffen.“

Shukri Eid, Managing Director, Cisco Gulf Region: „Die Verschiebung der Expo 2020 Dubai ist eine Chance, den Anspruch weiter zu erhöhen. Wir freuen uns darauf, mit weiteren Lösungen das Mögliche möglich zu machen. Damit stärken wir die flexible Wirtschaft der VAE und lenken das Land in eine innovative und nachhaltige Zukunft.“

„Wir stehen hinter der Entscheidung, die Expo 2020 zu verschieben. DP World freut sich auf die Eröffnung unseres Pavillons im Jahr 2021. Wir werden zeigen, wie wir durch einen reibungslosen Warenfluss dazu beitragen können, dass sich die Welt von der Krise erholt“, ergänzte Sultan Ahmed Bin Sulayem, Vorsitzender und CEO von DP World, dem Premier-Partner für globalen Handel der Expo 2020.

„Als offizielle Partnerbank der Expo 2020 Dubai begrüßt und unterstützt Emirates NBD die von den BIE-Mitgliedsstaaten festgelegten neuen Termine“, so Hesham Abdulla Al Qassim, stellvertretender Vorsitzender und Managing Director von Emirates NBD. „Die Führung der VAE hat in dieser schwierigen Zeit außergewöhnlichen Weitblick und großes Mitgefühl bewiesen. Sie sorgt dafür, dass unser Volk flexibel und sicher bleibt und gestärkt aus dieser Situation hervorgeht. Wir stehen solidarisch und vereint hinter der Führung der VAE und hinter dem Expo-Team und machen uns bereit für eine stärkere, strahlende Zukunft für alle.“

„Ganz im Geiste von Solidarität und Optimismus werden wir die Herausforderungen dieser Situation überwinden und sie als Chance nutzen, das größte Event, das je in der arabischen Welt stattgefunden hat, zu einem noch größeren Erfolg für die VAE zu machen und künftigen Generationen ein bedeutendes Erbe zu hinterlassen“, so ein Sprecher für Etisalat, den offiziellen Telekommunikations- und Digitaldienstepartner, gegenüber der Expo.

„Unsere Welt steht vor neuen Herausforderungen, die dem Motto der Expo 2020 Dubai – „Gedanken verbinden, die Zukunft gestalten“ – eine andere Bedeutung geben“, ergänzte Thierry Sabbagh, Managing Director von Nissan Middle East. „Wir stehen als Partner zusammen, um eine neue, noch bessere Zukunft aufzubauen, als wir es ursprünglich geplant hatten. Wir bei Nissan sind stolz auf unsere Partnerschaft mit Expo 2020 Dubai. Wir werden nicht nur ein Event von Weltklasse veranstalten, auf das sich jeder freuen kann, sondern geben auch den Millionen Beteiligten eine Perspektive.“

Eugene Willemsen, CEO für die Region Afrika, Naher Osten und Südasien bei PepsiCo: „Im Licht der tragischen Umstände der COVID-19-Pandemie unterstützen wir die von den BIE-Mitgliedsstaaten verabschiedeten neuen Termine und freuen uns, unsere Fans am 1. Oktober 2021 zur Expo 2020 begrüßen zu dürfen. Wir stehen fest hinter der Expo 2020 Dubai und werden gerne dazu beitragen, zum passenden Zeitpunkt eine außergewöhnliche Weltausstellung auszurichten. Wir bei PepsiCo wissen, dass es gerade jetzt unglaublich wichtig ist, sich auf die grundlegenden menschlichen Werte zu konzentrieren, die alle Nationen vereinen.“

„Die Auswirkungen von COVID-19 zeigen deutlich, dass die Welt grenzübergreifend zusammenarbeiten muss. Die Bekanntgabe der neuen Termine für die Expo 2020 Dubai vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 ist ein perfektes Beispiel für den Geist der Solidarität und des Optimismus in aller Welt“, so Sergio Maccotta, Senior Vice President, Middle East South, SAP.

Dr. Roland Busch, stellvertretender CEO, CTO, CHRO und Vorstand der Siemens AG: „Wir unterstützen die Entscheidung, die Expo 2020 Dubai zu verschieben. Unser gemeinsamer Fokus muss nun darauf liegen, die weltweite Pandemie zu bewältigen. In einem Jahr werden wir besser in der Lage sein, mit einer gemeinsamen Vision für eine flexiblere, nachhaltige Zukunft zusammenzukommen. Siemens wird die Arbeit an einer der smartesten Städte der Welt fortsetzen. Wir freuen uns, Sie 2021 dort begrüßen zu dürfen.“

Saeed Mohammed Al Tayer, Managing Director und CEO der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA): „Die Verschiebung der Expo 2020 Dubai um ein Jahr unterstreicht angesichts der außergewöhnlichen Umstände die Solidarität und Kooperation der VAE mit der Weltgemeinschaft. Wir tun dies mit einer positiven Einstellung, um der Menschheit eine bessere Zukunft zu sichern. Als offizieller Partner für nachhaltige Energie der Expo 2020 Dubai setzt die DEWA all ihre Kraft, ihre Erfahrung und ihre Fähigkeiten ein, damit die Expo 2020 Dubai der gewünschte Erfolg für die VAE wird. Dubai wird dank der Weitsicht und Führung unserer Regierung und der gemeinsamen Bemühungen der Organisationen des Landes die beste Expo in der Geschichte der Weltausstellungen ausrichten. Wir sind zuversichtlich, dass Expo 2020 Dubai ein internationaler Treffpunkt wird und einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung innovativer Lösungen für die verschiedenen Herausforderungen leisten wird, damit künftige Generationen positiv in die Zukunft blicken können. “

„Die neuen Termine werden den Beginn einer neuen Welt nach der Pandemie markieren. Wir werden unsere Herangehensweise an Nachhaltigkeit neu definieren und neue Nachhaltigkeitsmethoden und Innovationen entwickeln, die den Zielen der Expo 2020 noch besser gerecht werden und ihr helfen, eine der nachhaltigsten Weltausstellungen aller Zeiten zu veranstalten“, so David Stockton, CEO von Dulsco.

Der CEO der ENOC Group, Saif Humaid Al Falasi: „Als offizieller integrierter Energiepartner der Expo Dubai 2020 stehen wir vollkommen hinter der Entscheidung, das Event zu verschieben, die im Einklang steht mit den Bemühungen der Regierung der VAE, die Sicherheit und das Wohlergehen aller Bürger und Besucher sicherzustellen. Als bedeutender Partner werden wir eng mit dem Organisationskomitee zusammenarbeiten, um 2021 ein Event auf die Beine zu stellen, wie es die Welt noch nie erlebt hat.“

„Die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Kunden sowie der Allgemeinheit hat für uns oberste Priorität. Mit der Flexibilität unseres intelligenten globalen Logistiknetzwerks unterstützen wir unsere Kunden bei der Fortsetzung des Geschäftsbetriebs, der Beherrschung der Komplexität und der Erfüllung neuer Anforderungen“, so einSprecher für UPS. „Wir begrüßen die Entscheidung der Organisatoren der Expo 2020 Dubai, des Bureau International des Expositions und seiner Mitgliedsstaaten, die Expo 2020 zu verschieben, denn Sicherheit hat höchste Priorität. UPS wird die neue Planung unterstützen und in seiner Funktion als offizieller Logistikpartner dazu beitragen, die Welt nach Dubai zu bringen – und Dubai in die Welt.“

Yuichi Ishizuka, President und CEO von Canon Europe, Middle East and Africa (EMEA): „Als offizieller Anbieter für Druck- und Bildgebungsdienste der Expo 2020 Dubai stehen wir voll und ganz hinter der Entscheidung der BIE-Mitgliedsstaaten, die Expo 2020 Dubai auf die Zeit vom 1. Oktober 2021 bis 31. März 2022 zu verlegen. Im Kampf gegen die weltweite Pandemie zeigen wir uns solidarisch mit den VAE und dem Rest der Welt. Wir blicken optimistisch in die Zukunft und freuen uns auf unsere Rolle als erster exklusiver Druck- und Bildgebungsdienstleister überhaupt für eine Weltausstellung. Mit unserem in mehr als 80 Jahren im Geschäft erworbenen Knowhow decken wir sämtliche Druck- und Bildgebungsanforderungen ab und sorgen so für ein unglaubliches Erlebnis für Teilnehmer und Besucher gleichermaßen.“

„Als offizieller Cybersecurity-Anbieter ist es die Aufgabe von Digital14, mit innovativen Cybersecurity-Maßnahmen und neuen Technologien den Schutz der Expo 2020 sicherzustellen sowie Besuchern und Teilnehmern ein angenehmes Erlebnis zu bieten. Wir werden dieses globale Event weiterhin auf jedem Schritt bei seinen Sicherheitsanforderungen unterstützen“, so Elham Al Qasim, CEO von Digital14.

Sérgio Segóvia, Generalkommissar für Brasilien bei der Expo 2020 Dubai: „Wir bleiben auf Kurs. Unser Weg hat sich nicht geändert, er ist nur etwas länger geworden. Die Weltausstellung in Dubai wird trotz allem ein unglaubliches Event, das das Beste der Menschheit zum Vorschein bringt. Brasilien steht voll und ganz hinter der Entscheidung für eine Verlegung auf 2021.“

„Wir möchten den Organisatoren der Expo 2020 sowie der Regierung der VAE aus ganzem Herzen für ihre enorme Unterstützung für das Organisationsteam aus Malawi danken. Wir freuen uns, gemeinsam mit der ganzen Welt auf der Expo die besten Innovationen, Erfindungen und kulturellen Leistungen zu feiern, so Clement Kumbemba, Generalkommissar von Malawi bei der Expo 2020 Dubai.

Dr. Ahmed Maghawry Diab, Generalkommissar von Ägypten bei der Expo 2020 Dubai: „Ägypten schätzt die Bemühungen der Regierung der VAE und des BIE für die Expo 2020 Dubai sehr. Der Erfolg des Events ist uns ebenso wichtig wie sämtliche Maßnahmen, die zum Schutz aller in- und ausländischen Besucher getroffen oder vereinbart werden.“

„Italien unterstützt die Verschiebung der Eröffnung der Expo um 12 Monate und freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Organisatoren der Expo und den internationalen Teilnehmern, um die Weltausstellung sogar noch erfolgreicher zu machen, als wir es bisher geplant hatten“, so Paolo Glisenti, Generalkommissar von Italien bei der Expo 2020 Dubai.

Fahad Al Girgawi, CEO der Dubai Investment Development Agency (Dubai FDI): „Wir bestätigen die Teilnahme von Dubai FDI an der Expo 2020 zum neuen Eröffnungsdatum am 1. Oktober 2021. Wir sind bereit, unser beachtliches Team dafür einzusetzen, Dubai als internationales Reiseziel in Szene zu setzen. Wir sind der festen Überzeugung, dass wir mit unseren gemeinsamen Bemühungen Investitionen für Dubai und sein wirtschaftsfreundliches Umfeld gewinnen werden.“

„Durch die Verschiebung gewinnen die Teilnehmer an der Expo 2020 Dubai mehr Zeit für die Entwicklung noch besserer und aussagekräftigerer Erlebnisse, die alle Besucher faszinieren und begeistern werden“, so Dr. Tariq Al Gurg, Chief Executive Officer von Dubai Cares. „Heute freuen wir uns nicht nur auf die größte Show der Welt, sondern auch auf die größte Demonstration von Solidarität und Zusammenhalt.“

Die Expo 2020 Dubai behält ihren Namen bei. Sie soll nach wie vor ein außergewöhnliches Event werden, ein Fest der menschlichen Flexibilität, Kreativität, Kultur und Innovationskraft – einschließlich wichtiger technischer Fortschritte aus Medizin und Wissenschaft.

Als erste Weltausstellung in der Region Naher Osten, Afrika und Südasien (MEASA) und größtes Event aller Zeiten in der arabischen Welt wird die Expo 2020 insgesamt 192 Länder sowie Unternehmen, multilaterale Organisationen und Bildungseinrichtungen willkommen heißen.