12 Sep 2020

Global Best Practice-Programm wird erweitert, um weltweiten positiven Wandel zu bewirken

Die erste Gruppe von Unternehmen, die mit einfachen, effektiven und regionalen Innovationen einige der größten Herausforderungen der Welt lösen, wird durch neue Initiativen verstärkt.

Ein Projekt, das ein batteriebetriebenes Unterwasserlicht für den Fischfang baut, um unerwünschten Beifang zu reduzieren, und ein Tauschsystem, das statt mit Geld mit Ziegen arbeitet, um die Lebensqualität in ländlichen Gemeinden in Pakistan zu verbessern, gehören zur zweiten Gruppe von Projekten im Global Best Practice-Programm der Expo 2020 Dubai.

Die 20 handverlesenen Initiativen aus dem „Untold Stories“-Programm für unerzählte Geschichten werden Teil der ersten 25 Projekte, die mit einfachen, effektiven und regionalen Innovationen einige der größten Herausforderungen der Welt lösen, unter anderem die Ziele für nachhaltige Entwicklung – 17 globale Ziele, mit denen eine bessere und nachhaltigere Zukunft für uns alle erreicht werden soll.

Zu den jüngsten Neuzugängen gehört das britische Unternehmen SafetyNet Technologies, das mit „Pisces“ ein Unterwasserlicht entwickelt hat, das bestimmte Fischarten anlockt und andere abschreckt. Die batteriebetriebenen Geräte – die bereits überall auf der Welt im Einsatz sind – lassen sich einfach an Fischernetzen befestigen und reduzieren Beifang. Zugleich unterstützen sie die Nachhaltigkeitsbemühungen der internationalen kommerziellen Fischfangindustrie.

Auch „Goats for Water“ wurde ausgewählt, ein Projekt des pakistanischen sozial engagierten Unternehmens UpTrade, das die wirtschaftliche Ausgrenzung einkommensschwacher ländlicher Gemeinden, die unter Wassermangel leiden, durch einen einzigartigen Tauschmechanismus mildern will, der nicht mit Geld, sondern mit Ziegen funktioniert.

Das Global Best Practice-Programm zeigt, wie wichtig es ist, kreative Köpfe zusammenzubringen, um innovative Lösungen zu entwickeln. Es ist ein fester Bestandteil des Einsatzes der Expo 2020 für einen positiven Wandel durch Kooperation und Wissensaustausch.

Das erweiterte Programm und Expo Live, das globale Innovations- und Partnerprogramm der Expo 2020, gehören zu einer Reihe von durch die Expo unterstützten Initiativen, die aktiv daran arbeiten, in Bereichen, die für die globalen Ziele relevant sind, einen positiven Wandel zu bewirken. Beide Programme werden bei der nächsten Weltausstellung, die vom 1. Oktober 2021 bis zum 31. März 2022 dauert, eine zentrale Rolle spielen, um konkrete Maßnahmen für eine bessere Zukunft für uns alle zu entwickeln.

Weitere Informationen zum Global Best Practice-Programm finden Sie hier.